SCHMECKT NACH SONNENUNTERGANG.

SCHMECKT NACH SONNEN-
UNTERGANG.

Ein Abend in Oldenburg. Sonnenuntergang am Hafen. Das Abendrot spiegelt sich im Wasser und das Rostrot unseres Ols Dunkel glitzert im Glas. Dazu der abendsommerliche Duft eines Gerstenfeldes, das feine Malzaroma und ein Hauch Hopfen. So schön kann Biergenuss sein.

Bei unserem Ols Dunkel geraten wir leicht ins Schwärmen. Das helle Pilsener Malz, gepaart mit dem dunklen Münchner Malz, ergeben ein echtes Traumpaar, das für das malzige Aroma und die mitteldunkle Farbe sorgt. Dazu bringt der Hopfen für eine sanfte Bitternote. Das Ergebnis ist ein untergäriges, mildes Lagerbier mit vollmundigem Geschmack.

Bierpoesie im Glas. Prost

jetzt bestellen

Aroma & Geschmack

Getreidiger Duft, feine Malznoten sowie eine milde Bitterkeit unterstreichen den charakteristischen Geschmack dieses dunklen Lagerbieres.

Schmeckt gut zu: Rouladen, Gulasch, Snirtjebraten, Sonnenuntergang

Bitterkeit
Malz

22 Bittereinheiten

Alkoholgehalt: 5,0% Alk.

11 Grad Plato

rostrot

Trinktemperatur: 9 Grad

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen

Schmeckt gut zu: Rouladen, Gulasch, Snirtjebraten, Sonnenuntergang

22 Bittereinheiten

Alkoholgehalt: 5,0% Alk.

11 Grad Plato

rostrot

Trinktemperatur: 9 Grad

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen

Zwei Ols Dunkel Flaschen vor roten Sesseln
Ein Sechserträger Ols Dunkel im Kino mit zwei Personen im Hintergrund

So kommt das Dunkel ins Bier

Die Farbe im Bier wird vor allem durch das Malz beeinflusst, je dunkler das Malz, desto dunkler wird das Bier.

Seine Farbe erhält das Malz aufgrund der Temperatur und der Dauer während des „Darrens“, also der Trocknung. Hier gilt: Je heißer und länger, desto dunkler das Malz. Dadurch erhält das Malz sein würziges, vollmundiges Aroma.

Für unser Ols Dunkel verwenden wir helles Pilsener Malz und dunkles Münchner Malz. Deswegen ist es gar nicht mal so dunkel, aber dafür besonders fein abgestimmt

Ein Sechserträger Ols Dunkel im Kino mit zwei Personen im Hintergrund

So kommt das Dunkel ins Bier

Die Farbe im Bier wird vor allem durch das Malz beeinflusst, je dunkler das Malz, desto dunkler wird das Bier.

Seine Farbe erhält das Malz aufgrund der Temperatur und der Dauer während des „Darrens“, also der Trocknung. Hier gilt: Je heißer und länger, desto dunkler das Malz. Dadurch erhält das Malz sein würziges, vollmundiges Aroma.

Für unser Ols Dunkel verwenden wir helles Pilsener Malz und dunkles Münchner Malz. Deswegen ist es gar nicht mal so dunkel, aber dafür besonders fein abgestimmt

Hier ist Platz für ein cooles Zitat, passend zur Story

Ein Bierglas gefüllt mit Bier und Kirschsaft

Ols Dark Cherry

Probiere unser Ols Dunkel doch mal als fruchtige Variante. Einfach einen Schuss Kirschsaft mit ins Glas und eine fruchtig malzige Mischung genießen. Diese Variante bekommst du natürlich auch in unserer Brauwerkstatt

Zur Brauwerkstatt